AKTUELLES


1001kindernacht-Kurs
Weiterbildung in Schlafberatung
28./29. Januar 2017 in Bern
Es hat noch freie Plätze!!!

 


Neben ganz vielen spannenden Beiträgen findest Du auch ein Interview mit mir am Online Kongress Glückliche Babys und Kleinkinder der vom 2. bis 9. Dezember stattfindet.



Neue Praxis!

Seit dem 1. November arbeite ich 

in meinem Praxisraum in der wunderschönen

Frauen Oase Bern. 



Das  Familiennetz Bern ist ein Netzwerk von Fachleuten rund ums Thema Familie.

Wir treffen uns regelmässig, tauschen uns aus und lernen voneinander.

Wir begleiten und unterstützen Familien ein Stück weit auf ihrem Weg, eine sichere Eltern-Kind-Bindung aufzubauen, bewusst und achtsam miteinander umzugehen,

sich gestärkt und erfüllt zu erleben. 



Unter News findest Du laufend interessante neue Beiträge

Klick Dich mal rein!




Wie wär's mit richtig viel Platz zum Schlafen für die ganze Familie? Die Firma Rima baut Familienbetten nach Mass und liefert diese zu Dir nach Hause.

 

 

 

 

Infos zum Stillen: www.still-lexikon.de



Impressum

WILLKOMMEN  


Foto: www.pexels.com



sanft – kindgerecht – ganzheitlich

 

 

Meine Webseite hat einen neuen Namen! Wieso "1001 Kindernacht"? Die kindliche Schlafentwicklung dauert nämlich ungefähr 1001 Nacht, sprich drei JahreDas tönt nach einer langen Zeit, wo doch immer noch oft die Meinung vertreten wird, ein Baby könne mit wenigen Monaten alleine ein- und durchschlafen. 


Du hast nichts falsch gemacht, wenn Dein Kind mehr Zeit braucht - es entwickelt sich völlig normal! Es lohnt sich sehr, Dein Kind solange nötig auch nachts liebevoll zu begleiten, damit es langfristig gut schläftWenn es dank Deiner Zuwendung ein gutes Selbst- und Urvertrauen aufbauen kann, ist es in der Regel um seinen 3. Geburtstag herum in der Lage, entspannt ein- und die ganze Nacht durchzuschlafen. 


Kindernächte sind aber zweifellos eine grosse Herausforderung für Eltern. Das scheinbar ewig dauernde Einschlafen und häufige Aufwachen eines kleinen Kindes, das ständige Stillen und Tragen führen verständlicherweise zu Unsicherheit und Erschöpfung. Dazu kommen all die Stimmen von aussen, die vermitteln, als Mutter oder Vater nicht kompetent oder konsequent genug zu sein.

 

Wenn Du möchtest, dass Dein Kind ohne Tränen gut schlafen kann und dauerhaft selbständig wird, dann bist Du hier genau richtig. Ich begleite Dich und Deine Familie auf Eurem Weg zu entspannten Nächten und einer sicheren Mutter-(Vater-)Kind-Bindung. Ich zeige Dir auf, was nötig ist, damit Dein Kind

 

  • ein gesundes Ur- und Selbstvertrauen aufbauen kann.
  • gestärkt und neugierig die Welt erkundet.
  • langfristig entspannt ein- und durchschlafen kann.
  • und Du eine erfüllte und bereichernde Beziehung erleben.

 

Die Zutaten, die Du dafür brauchst, sind

 
  • fachlich fundiertes Wissen über die kindliche Entwicklung,
  • hilfreiche, kindgerechte Tipps,
  • Vertrauen in Dich und in Dein Kind,
  • und nicht zuletzt eine gute Portion Geduld und Zuversicht.


 

Genauso, wie es sich lohnt, ein Haus, das lange bewohnbar sein und Freude bringen soll, auf einem stabilen Fundament zu errichten, lohnt es sich, das Fundament der emotionalen Entwicklung Deines Kindes von Anfang an stabil aufzubauen. 

 

 

Alles, was Du Deinem Kind heute an Liebe, Zeit und Zuwendung gibst, ist wie das Einzahlen auf ein Beziehungskonto, von dem auch Du später wirst abheben können. 
Es lohnt sich! 

 

Mit den Themen Kinderschlaf, Stillen und Muttersein befasse ich mich persönlich und beruflich nun schon über 13 Jahre und konnte mir auch dank der Begleitung zahlreicher Familien einen reichen Wissens- und Erfahrungsschatz aneignen (Mehr zu mir und meinen Büchern: Über mich). Wenn ich auch Dich und Deine Familie ein Stück weit begleiten darf, freue ich mich (Siehe: Angebot). Wenn Du Fachperson bist und selbst gerne Eltern zum Thema Kinderschlaf beraten möchtest, schau doch mal hier vorbei: SchlafberaterIn werden.

 

 

Herzlich, Sibylle
 
 "Ein Baby, das weint, wenn es alleine zum Einschlafen in sein Bett gelegt wird oder schreit, wenn niemand es hochnimmt, besitzt die Charakterstärke, seine Persönlichkeit durchzusetzen und seinen Bezugspersonen mitzuteilen, was es braucht. Ein solches Kind lernt, Beziehungen zu Personen und nicht zu Dingen herzustellen. Es wäre zutreffender, das 'schwierige' Baby als 'selbstbewusst' oder 'bindungsfähig' zu bezeichnen." 


Dr. med. William Sears, "Das 24-Stunden-Baby", 1998:23

 

34040