Unter News findest Du laufend interessante neue Beiträge. 

Klick Dich mal rein!




Übersetzungen F/E-D oder Fachartikel gesucht?


 

 

 

Infos zum Stillen: www.still-lexikon.de


Impressum

WILLKOMMEN  


Foto: www.pexels.com


Wenn Du den Weg auf diese Webseite gefunden hast, bist Du vermutlich Mama oder Papa eines kleinen Kindes, das sich mit Einschlafen schwer tut und Dich nachts mehrmals weckt. Die Erschöpfung und Unsicherheit in dieser schwierigen Phase des Elternseins kenne ich sehr gut. Durch die nächtliche Betreuung unserer drei Söhne, aber auch aus beruflichen Gründen habe ich mich nun über 10 Jahre mit dem Thema "Kinderschlaf" beschäftigt und einen reichen Erfahrungsschatz sammeln können. Stark bereichert wurde dieser dank der vielen Familien, die ich begleiten durfte. 

Auch wenn Du Dir im Moment nichts sehnlicher wünschst, als dass Dein Kind endlich gut (oder alleine) ein- und die ganze Nacht durchschlafen möge (und das bitte so schnell wie möglich!): Es lohnt sich sehr, die Schlafentwicklung Deines Kindes liebevoll und seinem Alter angepasst zu unterstützen, damit es ein Leben lang gut schlafen kann. Schlaftrainings (siehe Vorsicht Ferbern), die "schnellen Erfolg" versprechen, sind aus Sicht der Bindungs- und Hirnforschung nicht empfehlenswert und können langfristige Nebenwirkungen mit sich bringen.
Es gibt jedoch sanfte und kindgerechte Wege, Dein Kind auf seinem Weg zum entspannten Schlafen zu begleiten. Die Zutaten, die Du dazu brauchst, sind
 
  • Wissen über die kindliche Schlafentwicklung: Gehört und gelesen hast Du bestimmt schon manches und viel Widersprüchliches. Es ist wichtig, die hilfreichen Infos von den unkorrekten zu unterscheiden.
  • Gute Tipps: Wie kannst Du das Ein- und Durchschlafen Deines Kindes am besten fördern und selbst zu genügend Erholung kommen? Wie kannst Du mit dem nächtlichen Stillen und dem Schlafmangel besser umgehen?
  • Geduld und Zuversicht: Alle kindlichen Entwicklungsschritte brauchen Zeit und lassen sich nicht beschleunigen. Wenn Du weisst, wie lange jeder Schritt dauert, kannst Du gelassener damit umgehen. 
  • Vertrauen in Dich und in Dein Kind: Die Natur hat alles Nötige für eine gesunde Schlafentwicklung mitgeliefert und Dein Kind zeigt Dir, was es braucht. Durch den Aufbau einer stabilen Beziehung wirst Du immer sicherer im Umgang mit Deinem Kind. 
 
Gerne helfe ich Dir dabei, diese Zutaten zusammenzubekommen, damit Du und Deine Familie Eure Tage und Nächte geniessen könnt. Ich freue mich, Dich kennenzulernen! 

Herzlich, Sibylle

 

 

 "Ein Baby, das weint, wenn es alleine zum Einschlafen in sein Bett gelegt wird oder schreit, wenn niemand es hochnimmt, besitzt die Charakterstärke, seine Persönlichkeit durchzusetzen und seinen Bezugspersonen mitzuteilen, was es braucht. Ein solches Kind lernt, Beziehungen zu Personen und nicht zu Dingen herzustellen. Es wäre zutreffender, das 'schwierige' Baby als 'selbstbewusst' oder 'bindungsfähig' zu bezeichnen." 


Dr. med. William Sears, "Das 24-Stunden-Baby", 1998:23

 

22341